Herzlich willkommen auf der Internetseite der Ökologischen NABU-Station Oste-Region (ÖNSOR). Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen gerne einen Überblick über unsere Tätigkeiten und Projekte .

L(i)ebenswertes Osteland

ÖNSOR präsentiert verschiedene Lebensräume des „Ostelandes“ in der Sparkasse in Zeven

 

Eröffnen die Ausstellung: Walter Lemmermann (NABU Bremervörde-Zeven), Eybe Schönteich (Arbeitsgemeinschaft Osteland), Hannah Kohlhagen und Sarina Pils (ÖNSOR), Lisa Reisnauer (Naturschutzamt Rotenburg), Jens Gerken (Sparkasse Rotenburg Osterholz)
Eröffnen die Ausstellung: Walter Lemmermann (NABU Bremervörde-Zeven), Eybe Schönteich (Arbeitsgemeinschaft Osteland), Hannah Kohlhagen und Sarina Pils (ÖNSOR), Lisa Reisnauer (Naturschutzamt Rotenburg), Jens Gerken (Sparkasse Rotenburg Osterholz)

Die Ökologische NABU-Station Oste-Region (ÖNSOR) lädt zu einer Ausstellung über besondere Lebensräume der Osteregion ein. Die Wanderausstellung entstand im Zuge des Projektes „Osteland: Erleben – Verstehen – Schützen“ und wurde in Kooperation mit dem NABU Kreisverband Bremervörde-Zeven e.V., dem Landkreis Rotenburg (Wümme) sowie der Arbeitsgemeinschaft Osteland e.V. erstellt. mehr

"Orchideenweide"

Gemeinschaftsprojekt des NABU-Bremervörde-Zeven konnte erfolgreich abgeschlossen werden

 

Gefleckte Fingerwurz im Naturschutzgebiet Borstgrasrasen bei Badenstedt. Foto: ÖNSOR, H. Kohlhagen
Gefleckte Fingerwurz im Naturschutzgebiet Borstgrasrasen bei Badenstedt. Foto: ÖNSOR, H. Kohlhagen

In einem Gemeinschaftsvorhaben des NABU-Kreisverband Bremervörde-Zeven, der Stadt Zeven, des Naturschutzamtes Rotenburg und der Ökologischen NABU-Station Oste-Region (ÖNSOR), wurde zur langfristigen Pflege und Entwicklung des Naturschutzgebietes „Borstgrasrasen bei Badenstedt“ eine extensive Beweidung mit Gallowayrindern initiiert. Die Umsetzung der Maßnahme wurde durch eine finanzielle Unterstützung der Deutschen Postcode-Lotterie und des Landkreises Rotenburg ermöglicht. Nun konnte das Vorhaben abgeschlossen werden. Die Kooperationspartner ziehen positive Bilanz. mehr